Folgende Einrichtungen werden in der Stadt Mosyr und Umgebung von der OTK ständig unterstützt und betreut.

 

Hierzu werden Bücher, Kleidung, Spielsachen sowiemedizinische Geräte, Verbrauchsmaterialien und Einrichtungen mittels LKW zu denentsprechenden Einrichtungen geschickt.

 

Finanzielle Unterstützung Erhalten diese Einrichtungen zur Behebung von Schäden an Wasserversorgung, Heizungsanlagen etc.   

  

 

Abgeschlossene Projekte welche zum Teil weiterhin betreut und unterstützt werden.  

 

 

 

Kindergärten:

 

Die Kindergärten liegen uns besonders am Herzen. Wir wählten zuerst den Kindergarten 13, in dem geschwächte Kinder wieder gesund gepflegt werden. Im Kindergarten 21, in welchem ebenfalls gesundheitlich angeschlagene Kinder betreut werden halfen wir mit Blutdruckmessgeräten für Kinder sowie Beatmungsgeräten. Mit unterstützt wird das Hilfsprojekt Kindergärten von den Katholischen Kindergärten St. Elizabeth, St. Josef und St. Maria in Eberbach. Hierzu hat je ein Kindergarten diePatenschaft für einen der Kindergärten Nr. 21, 13 und 15 in Mosyr übernommen.

 

 

Raduga:

 

Ein weiteres wichtige Projektist das 1995 gegründete medizinische Zentrum "Raduga" zur Rehabilitation von behinderten Kindern und Jugendlichen. Raduga heißt auf deutsch "Regenbogen". Der Regenbogen ist das Symbol der Hoffnung, welche sich für die betroffenen Kinder und Jugendliche auch zu einem guten Teil erfüllt hat. Die OTK half finanziell bei den Anlaufkosten, Betriebskosten des Tagesheims für behinderte Kinder und gab Anstoß zu Renovierungen. Des weiteren finanzierte die OTK einen Aufzug, behindertengerechte Toiletten, die Umzäunung des Gebäudes, Aluelemente für das Flachdach durch das es durchregnete sowie 2 gebrauchten Kleinbusse, welche vom DRK Eberbach gestiftet wurden. Gruppen, welche Basteln oder mit Holz werken unterstützen wir mit Werkzeugen und Bastelmaterial.

 

 

Kliniken:

 

Die Kliniken in Mosyr und Umgebung werden von der OTK ebenfalls umfangreich unterstützt. So wurden zwischenzeitlich über 700 Betten, Zimmereinrichtungen und Medikamente mit einem Marktwert von kapp 1 Million € nach Mosyr geliefert. Zu dem wurden verschiedene medizinische Geräte für Diagnose und Behandlung geliefert. Dies waren unter anderem Gastroskope, Ultraschallgeräte, OP- Lampen, OP- Instrumente, Spezialinstrumente für Augenoperationen und OP- Tische sowie Einwegkanülen und Spritzen.

 

 

Schnelle medizinische Hilfe (Rettungsdienst):

 

Sie unterstützen wir inzwischen mit vier gut erhaltenen Rettungs- und Krankentransportwagen, die vom DRK Kreisverband Heidelberg/ Rhein- Neckar gestiftet wurden. Zusätzlich versorgen wir diese mit Ersatzteilen, Reifen, einem Schweißgerät sowie weiteren Werkzeugen. Des Weiteren liefern wir Einwegmaterial für Rettungseinsätze und Geld für neue Berufskleidung. Eine Person wurde für die Wartung der Fahrzeuge beim Roten Kreuz in Heidelberg geschult.

 

Bei den jährlich stattfindenden Besuchen von OTK- Mitgliedern werden der Erhaltungszustand der Fahrzeugeund und die Werkstatt kontrolliert.

 

 

 

Patenschule 11:

 

Aus der Patenschule 11 kommen die meisten Ferienkinder, welche der Einladung zur Kinderfreizeit in den Odenwald folgen. Hier lieferten wir mehrmals Sportbälle, ein Fax, Keyboard, Schreibutensilien und Bücher. Bei mehrfachen Multivitaminaktionen haben wir durch die großherzige Spende der Firma RP Scherer so viele Multivitaminkapseln erhalten, dass alle ca. 10.000 Jugendlichen in Mosyr drei Monate lang, täglich eine Kapsel bekommen konnten.

 

 

Seniorenbetreuung:

 

Da die Senioren und Pensionäre mit einer sehr geringen Rente ihr Leben bestreiten müssen luden wir bei unseren Besuchen in Mosyr bislang mehr als 500 Personen zu gemütlichen Nachmittagen mit Kaffee, Kuchen und Unterhaltung ein. Am Ende dieser Nachmittage gaben wir ihnen meist noch ein großes Packet mit Lebensmitteln und Früchten, die vor Ort, nicht alltäglich zu bekommen und entsprechend teuer sind mit.

 

 

 

 

Volkshochschule:

 

Hilfe zur Selbsthilfe ist einer der Leitsätze der OTK. Hieraus ergaben sich Aktivitäten zur Erichtung einer Volkshochschule, welche einen Schwerpunkt unter anderem auf Sprachen und Grundkenntnisse im Umgang mit Computern setzt. Letzteres gewinnt in der heutigen Arbeitswelt immer mehr an Bedeutung. Sprachen helfen fremde Welten und Kulturen zu entdecken und zu verstehen. Mann lernt, dass bei der Verschiedenheit der Völker und Länder doch Vieles überall gleich ist. Mathematik, Design, Mode und Psychologie sind weitere interessante Angebote.Die Volkshochschule wurde mit der Beschaffung von Computern, Unterrichts- und Lehrmaterial unterstützt. Die ersten Lektorinnen wurden in den VHS Heidelberg und Eberbach geschult. Mit geholfen haben die Rektorinnen der VHS, welche seit über 10 Jahren die Kurse organisieren, Lektoren aussuchen, Räume Organisieren, Lehr und Lernmaterial beschaffen. Zusätzlich wurde das Projekt vom Goethe- Institut mit Büchern und Unterlagen tatkräftig unterstützt. Seit 10 Jahren finden ca. 40 Kurse pro Jahr statt. Die Lehrkräfte und ein Teil der Prüfungsgebühren beim Goetheinstitut werden von der OTK bezahlt.

 

 

 

    

 

 

052830